Universität zu Köln

Gateway Exzellenz Start-up Center Universität zu Köln

Studierenden, Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen die Themen Unternehmertum und Innovation näherbringen und dadurch sowohl das Gründungs- als auch Innovationspotenzial heben: Das gehört zu den Kernzielen, die die Universität zu Köln mit Unterstützung der Förderinitiative Exzellenz Start-up Center Nordrhein-Westfalen (ESC.NRW) umsetzen möchte.

Die Universität zu Köln zeichnet sich durch ein besonders breites Spektrum exzellenter Forschung und Lehre aus. Diese Vielfalt der Fachbereiche bildet die Grundlage des Kölner Exzellenz Start-up Center.NRW-Projekts. Mit den Mitteln der Landesregierung Nordrhein-Westfalens fördert die Universität zu Köln Gründungen sowie unternehmerisches Denken und Handeln an allen Fakultäten.

Dazu wurden die Angebote für Gründungsinteressierte ausgebaut und neue Prozesse und Strukturen für eine professionelle Unterstützung von Gründerinnen und Gründern aus der Universität entwickelt. Das Gateway Exzellenz Start-up Center knüpft an den bereits seit 2015 bestehenden GATEWAY Gründungsservice an. Seit Beginn der Förderphase wuchs das Team binnen eineinhalb Jahren von fünf auf über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese setzen die Maßnahmen mit Erfolg um: Vor Beginn der Förderung im Jahr 2019 haben nur rund ein Prozent der Studierenden und Forschenden die Angebote rund um das Thema Entrepreneurship genutzt. Das hat sich bereits nach den ersten beiden Jahren der Förderphase deutlich geändert: Inzwischen nehmen etwa acht Prozent teil.

Erste Anlaufstelle für Gründungsinteressierte an der Universität zu Köln ist das Gateway Exzellenz Start-up Center.

Die Universität zu Köln errichtet mit der Unterstützung von Stiftern ein neues Innovations- und Gründungszentrum. Foto: © kadawittfeldarchitektur

„Wesentliche Schritte sind nach den ersten beiden Jahren der Förderphase gemacht. Neun Professuren sind besetzt und an allen Fakultäten stehen Transferscouts im direkten Kontakt mit den Spitzenforscher:innen, um Ideen mit Gründungspotenzial zu fördern. Wir haben wichtige Leuchtturmprojekte wie den hochschulübergreifenden Ideenwettbewerb, das Accelerator-Programm und das Alumni-Network bereits umgesetzt und ausgebaut. All das hilft uns dabei, unsere Mission umzusetzen: Studierende und Forschende zu begeistern und zu befähigen, ihre eigenen Ideen umzusetzen – und eine zukunftsfähige Gesellschaft mit unternehmerischen Mitteln zu gestalten.“

Statement von Marc Kley, Geschäftsführer des Gateway Exzellenz Start-up Center Universität zu Köln

Auf dem Weg zum „Gateway Exzellenz Start-up Center“

Die Universität zu Köln und das Gateway Exzellenz Start-up Center haben die folgenden Maßnahmen bereits erfolgreich umgesetzt:

 

Sensibilisierung von gründungsinteressierte Studierende und Doktoranden

Zur Sensibilisierung tragen Planspiele, Science Labs, Online-Tutorials und Workshops bei. Öffentlichkeitswirksame Formate wie der an vier Kölner Hochschulen übergreifende „startup your idea“-contest, eine Fall School oder auch die Veranstaltungsreihe „protoTYPES“ runden die Maßnahmen ab. Auf diese Weise lernen Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Doktorandinnen und Doktoranden die unternehmerische Selbständigkeit als Karriereoption kennen.

 

Innovationspotenzial durch Transferscouts heben

An den sechs Fakultäten  der Universität Köln gibt es sieben übergreifend zusammenarbeitende Transferscouts. Ihre Aufgabe ist es unter anderem, innovative Gründungsideen von Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftlern und Studierenden aufzuspüren und dabei zu helfen, sie zu realisieren.

 

Errichtung eines Innovations- und Gründungszentrums

Durch eine Spende wurde der Bau eines neuen Innovations- und Gründungszentrums ermöglicht. Das Gebäude wird auf dem Campus der Universität zu Köln errichtet und bietet nach seiner Fertigstellung auf mehr als 1.000 qm Coworkingplätze für Gründungsprojekte und das Gateway Exzellenz Start-up Center. Die Räumlichkeiten werden außerdem für die „Low-Tec“-Prototypenentwicklung ausgestattet. Das IGZ soll auch Büros von Unternehmenspartnern aus dem regionalen Ökosystem beherbergen.

 

Start des Gateway Accelerators

Das sechsmonatige englischsprachige Accelerator-Programm fördert bereits im zweiten Batch Start-ups mit Coachings und Workshops. Ein Fokus liegt dabei auf den Themen Team und Leadership. Ein weiteres Ziel ist, die Teams auf den Eintritt in den internationalen Markt vorzubereiten.

 

Entrepreneurship an den Fakultäten durch neue Professuren verankern

Die grundständigen Lehrangebote wurden ausgebaut und durch ein spezielles Qualifizierungsangebot ergänzt. Neun Professuren wurden besetzt – sie verankern Entrepreneurship, Digitalisierung und Innovation auf Dauer an der Universität zu Köln.

O-Ton

Audio lädt...

„Stellvertretend nennen möchte ich, dass wir unsere Markenstrategie weiter entwickeln, dass es ein neues Logo geben wird für das GATEWAY, das eine größere Sichtbarkeit bekommt in Köln und auch in der Hochschulgründungsszene insgesamt, dass wir die Kooperation stärken mit anderen Hochschulen und dass wir natürlich verschiedenste Qualifizierungsangebote gestartet haben oder einen Gründungswettbewerb jetzt zum zweiten Mal bereits durchführen."

Statement von Marc Kley, Geschäftsführer des Gateway Exzellenz Start-up Center Universität zu Köln

Jenseits von ESC.NRW

Die Universität zu Köln wird seit März 2020 durch das Förderprogramm EXIST Potentiale des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Die Hochschule ermöglicht damit Gründungsteams den Zugang zu internationalen Netzwerken und Markteintritte im Ausland.

„Es ist die Natur eines Start-ups, schnell neue Ideen umzusetzen.“

Interview mit Marc Kley, Geschäftsführer des Exzellenz Start-up Center (ESC) der Universität Köln

Kontakt

Gateway Exzellenz Start-up Center

Universität zu Köln

www.gateway.uni-koeln.de

 

Publikation

©stock.adobe.com/BullRun

Hochschulen in Nordrhein-Westfalen: Keimzellen für innovative Start-ups Download

Video

03.11.2022 Universität zu Köln, Gateway Exzellenz Start-up Center
Aftermovie protoTYPES Cologne 2022

News

Weitere News der Universität zu Köln

finden Sie hier
Termine