Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Projekt „Exzellenz Start-up Center an der WWU (ESC@WWU)“

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) möchte Forschung und Lehre zu den zentralen Treibern erfolgreicher Gründungen weiterentwickeln. Insgesamt 40 Start-ups pro Jahr sollen bis zum Jahr 2024 aus der WWU hervorgehen. Im letzten Jahr waren es 10 Start-ups. Die Basis dafür soll zukünftig ein nachhaltiges und agiles Start-up Ökosystem in der deutsch-niederländischen „EUREGIO“ bilden. Hierbei kooperiert das „ESC@WWU “ mit der Universität Twente und deren Gründungszentrum „Novel-T“ sowie der FH Münster und dem Digital Hub münsterLAND.

„Nordrhein-Westfalen ist eine führende Wissenschafts- und Innovationsregion in Europa. Die internationale Erfahrung lehrt, dass vor allem dort führende Start-up-Hubs anzutreffen sind, wo Unternehmen aus Universitäten heraus gegründet werden. Mit der Förderung des Exzellenz Start-up Center ESC@WWU wollen wir die Universität Münster dabei unterstützen, im Bereich der Förderung von Ausgründungen als Leuchtturm in die Region hineinzuwirken.“

Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

In Planung

Entrepreneurship in Forschung und Lehre einführen

Ein Professuren-Cluster soll für eine breite wissenschaftliche Basis in der Entrepreneurship-Forschung und -Lehre sorgen. Dazu werden eine Entrepreneurship-Professur und vier Juniorprofessuren mit unterschiedlichen disziplinären Schwerpunkten eingerichtet, die alle einen Bezug zum Thema Entrepreneurship haben. Um eine enge Verzahnung von Forschung und Praxis zu ermöglichen, erhalten besonders erfahrene Praktikerinnen und Praktiker durch den „EUREGIO Chair of Entrepreneurship“ die Möglichkeit, in Form eines Sabbaticals oder nebenberuflich Lehrveranstaltungen mit Praxisbezug zu betreuen. 

Minor „Entrepreneurship“ anbieten

Die WWU plant eine umfassende Erweiterung ihres Lehrauftrags in der grundständigen Lehre. Vorbild dafür ist der in den Niederlanden verbreitete Minor-Abschluss im Rahmen eines BWL-Masters. Mit diesem Format können sich Studierende innerhalb des BWL Masters auf das Themenfeld Entrepreneurship spezialisieren. Das Angebot soll in einem zweiten Schritt auf alle 15 Fachbereiche an der WWU ausgeweitet werden. 

Entrepreneurship in der Weiterbildung

Ein Zertifikatsstudiengang, der sich sowohl an Gründungsinteressierte der WWU und FH Münster als auch an Berufstätige richtet, wird den TeilnehmendenKompetenzen für die Gestaltung von Geschäftsmodellen, den Teamaufbau, die Akquisition von Kunden, die Schaffung einer geeigneten Unternehmenskultur und die Analyse von Finanzierungsoptionen vermitteln. 

Scouts für wissens- und technologiebasierte Gründungsideen

Um die Anzahl technologie- und wissensbasierter Gründungen zu erhöhen, werden Scouts Ideen sowie wissenschaftliche Erkenntnisse aufspüren und auf ihre marktfähige Anwendung hin prüfen. Die Scouts analysieren zudem gesellschaftliche Trends und deren wirtschaftlichen Nutzen. Basierend auf den Forschungsstärken der WWU konzentriert sich das Scoutingangebot auf die vier Themenbereiche Health / Food, Smart City / Mobility, Eduaction und Smart Energy. 

Start-up Center aufbauen

Um Studierende, Wissenschaftler, Gründungsinteressierte, Start-ups und etablierte Unternehmen optimal miteinander zu vernetzen, baut die WWU ein Start-up Center mit Büros für Start-ups, einem Design-Lab, Konferenzräumen, einem Co-Working Space und Seminarräumen auf. Der Ausbau des bereits bestehenden Gebäudes „G24“ erfolgt über die Förderinitiative Exzellenz Start-up Center NRW. Bei der Ausgestaltung der Angebote und inhaltlichen Ausrichtung wird eine enge Zusammenarbeit mit allen Gründungsinitiativen und -akteuren, wie zum Beispiel dem Digital Hub münsterLAND, angestrebt. 

Bereits realisiert (Stand: Mai 2020)

Innovationsscouts

Für die Bereiche Health / Food und Education haben zwei Innovationsscouts Scouts ihre Arbeit aufgenommen.

Entrepreneurship-Professur

Das Bewerbungsverfahren für die Besetzung der übergeordneten Entrepreneurship-Professur wird in den nächsten Monaten abgeschlossen sein.

Start-up Center

Die Arbeiten für den Aufbau des Start-up Centers G24 schreiten gut voran. Ein Teil der Büroflächen wird in den nächsten Wochen fertiggestellt werden. Das Team des ESC@WWU wird in Kürze in die neuen Räumlichkeiten umziehen. Aktuell werden von den Coaches 30 WWU Gründungsteams betreut.

 

Kontakt

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
ESC@WWU
www.uni-muenster.de

Weitere Informationen:

Projektleiter Prof. Dr. Thorsten Wiesel des Exzellenz Start-up Center.NRW an der WWU im Interview.