07.04.2022 Finanzierung/Förderung, Start-ups, WWU Münster

FinTech-Start-up mit Münsteraner Wurzeln erhält 15 Millionen Euro

Das Start-up lemon.markets hat in einer Seed-Runde eine Finanzierung im zweistelligen Millionenbereich erhalten. Seine Ursprünge hat das FinTech-Start-up an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Würfel auf Münzen
©magele-picture - stock.adobe.com

Das vor rund einem Jahr gegründete Unternehmen lemon.markets richtet sich mit seinem Brokerage-as-a-Service-Angebot vor allem an Entwicklerinnen und Entwickler, die ihre eigenen Trading-Apps bauen oder Brokerage in bestehende Produkte einbinden möchten. In seiner aktuellen Finanzierungsrunde hat das junge Unternehmen 15 Millionen von internationalen Investoren erhalten. 

Die Gründer Max Linden und Marcel Kattenhusen haben gemeinsam an der WWU Münster studiert. In Kooperation mit dem REACH EUREGIO Start-up Center bewarben sie sich erfolgreich für das Gründerstipendium.NRW und nahmen anschließend an der Start-up School der Founders Foundation in Bielefeld, teil. 

 

Weitere Informationen und Quelle:

Reach Euregio Start-up Center