29.03.2022 Start-ups, WWU Münster

Spin-off Pixel Photonics der WWU Münster erhält 1,45 Mio. Euro Seed-Finanzierung

Pixel Photonics ist eine Ausgründung aus dem Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Das Start-up wurde 2020 gegründet und hat nun in einer Seed-Runde 1,45 Millionen Euro vom High-Tech Gründerfonds, dem französischen Quanten-VC-Fonds Quantonation sowie dem Photonik-Industrieveteranen Dr. Hendrik Sabert eingeworben.

Rakete
©sdecoret - stock.adobe.com

Pixel Photonics entwickelt hochskalierbare integriert-optische Einzelphotonendetektoren, die eine Skalierung von Lösungen u. a. in den Bereichen Quantencomputing und Bildgebung ermöglichen. Während der Gründung wurde Pixel Photonics durch das REACH EUREGIO Start-up Center in Münster sowie durch EXIST-Forschungstransfer unterstützt. 

„Die Seed-Finanzierung versorgt uns mit dringend benötigtem Kapital, um unser Team zu erweitern und unsere Markteinführungszeit in dem sich schnell entwickelnden Markt für Einzelphotonen-Detektoren zu verkürzen. Mit der finanziellen Unterstützung und dem Engagement unserer Investoren können wir die nationalen und internationalen Forschungsprogramme im Bereich der Quantentechnologien effektiv nutzen. Wir sind als Team stolz darauf, dass so renommierte Venture-Fonds wie Quantonation und HTGF unsere Vision teilen“, sagt Nicolai Walter, Geschäftsführer und Mitgründer der Pixel Photonics GmbH. 

Neben einer Venture-Capital-Finanzierung haben Pixel Photonics und der Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Forschungsförderung in Höhe von 2,6 Millionen Euro erhalten, um die Quantenphysik zur Verbesserung der Datensicherheit zu nutzen. Ziel des sogenannten QSAMIS-Projekts, das im Rahmen der BMBF-Gründerförderung für Quantentechnologien und Photonik gefördert wird, ist die Entwicklung des ersten Gigabit-Quantenschlüsselverteilungssystems (QKD), das eine quantensichere Kommunikation für Breitbandnetze ermöglicht.

 

Weitere Informationen und Quelle:
High-Tech Gründerfonds
Interview mit Christoph Seidenstücker, Co-Founder der Pixel Photonics GmbH