07.07.2022 RWTH Aachen

RWTH-Start-up bottom-up.city: Gründerin im Interview

In der Reihe „15 Fragen an ...“ stellt RWTH Innovation auf seiner Webseite die Gründerin des Start-ups bottom-up.city vor. Das Team nimmt derzeit am RWTH Inkubationsprogramm teil. 

Sina Mertens ist eine der Gründerinnen von bottom-up.city, einem jungen Start-up-Team, das Technologien für Data Mining und Crowdsourcing von geosozialen Daten entwickelt. Mit dieser neuen Datenquelle führt das Team Analysen von Ökosystemen und Vorhersagen von georäumlichen Entwicklungsprozessen durch und bietet Kunden somit gebrauchsfertige Geräte für bessere räumliche Entscheidungen. Das Team wurde zunächst durch das Gründerstipendium.NRW und anschließend durch Start-up-Transfer.NRW gefördert. Und was braucht es, um Unternehmerin zu sein? Sina Mertens: „Den Willen, hart für die beste Lösung zu arbeiten, nicht unbedingt die Lösung, die man ursprünglich im Kopf hatte.“

 

Weitere Informationen und Quelle:
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

RWTH Aachen

Die Initiative Exzellenz Start-up Center.NRW fördert das Projekt „Building Europe’s leading integrated Tech Incubator“ an der RWTH Aachen.

Mehr