04.05.2020 | Interview, TU Dortmund

Drei Fragen an CET-Geschäftsführer Ronald Kriedel

Gruppenbild Mitarbeiter des CET
Die Mitarbeiter des CET mit Ronald Kriedel (4. v.r.). Foto: Timo Kruse

Am 4. Mai startet an der TU Dortmund eine der ersten digitalen Ringvorlesungen. Unter dem Leitthema „Start-ups in Zeiten der Krise – Herausforderungen, Probleme, Chancen“ berichten Gründerinnen und Gründer aus der Praxis. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Centrum für Entrepreneurship und Transfer (CET) der TU Dortmund im Rahmen des Exzellenz Start-up Centers.

Am 4. Mai startet an der TU Dortmund eine der ersten digitalen Ringvorlesungen. Unter dem Leitthema „Start-ups in Zeiten der Krise – Herausforderungen, Probleme, Chancen“ berichten Gründerinnen und Gründer aus der Praxis. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Centrum für Entrepreneurship und Transfer (CET) der TU Dortmund im Rahmen des Exzellenz Start-up Centers.

Dr. Ronald Kriedel, Geschäftsführer des CET, setzt dabei besonders auf den Austausch mit Referentinnen und Referenten aus der Praxis. Gemeinsam mit seinem Team unterstützt er Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende der TU Dortmund, ihre Ideen und Forschungsergebnisse beispielweise durch innovative Start-ups oder KMU-Projekte zu verwerten. Das Interview mit Dr. Kriedel finden Sie auf der Webseite der TU Dortmund.

 

Weitere Informationen und Quelle:
www.tu-dortmund.de

Twitter