23.12.2020 | Universität Paderborn

Coachings und Erstgespräche in 2020 mehr als verdoppelt

Personen sitzen im Kreis und geben sich die Hände
Foto: Blue Planet Studio - stock.adobe.com

Anfang 2019 erhielt die Universität Paderborn als eine von insgesamt sechs Universitäten in Nordrhein-Westfalen den Zuschuss für den Aufbau eines Exzellenz Start-up Centers. Mit einem Projektvolumen von 20 Millionen Euro etabliert die Universität Paderborn damit eine nachhaltige Gründungskultur.

Das Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center (TecUP) der Universität Paderborn hat sich dabei vor allem zum Ziel gesetzt, die Zahl der B2B-Gründungen in enger Kooperation mit der Wissenschaft und der technologieorientierten Wirtschaft in der Region Ostwestfalen-Lippe massiv zu steigern. Im Rahmen der ESC.NRW Förderung konnte das TecUP-Team stark vergrößert werden. Aktuell betreut es 54 Gründungsteams, wovon 20 einen eigenen Arbeitsplatz in der garage33 haben. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Coaching-Gespräche von 501 auf 1008 mehr als verdoppelt, im Vergleich zu 2015 mit 118 Coachings sogar mehr als verachtfacht. Auch die Kennzahlen zum Fördervolumen für Gründerinnen und Gründer sind mit 2,1 Millionen Euro in 2020 erfreulich. Durch die Programme Gründerstipendium NRW, START-UP-Hochschul-Ausgründungen NRW, EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer beträgt das Fördervolumen seit 2016 insgesamt sogar 6,5 Millionen Euro. Seit 2015 hat der Gründungsservice der Universität Paderborn 77 Start-ups mit über 300 neu geschaffenen Arbeitsplätzen in der Region hervorgebracht.

 

Weitere Informationen und Quelle:
www.tecup.de 

Twitter