06.06.2022 International, Start-ups

„Clean Tech“ in China: Chancen für deutsche Start-ups

Der German Accelerator bietet auf seiner Webseite Tipps für CleanTech-Start-ups, die sich für den chinesischen Markt interessieren. Darüber hinaus bietet er einen China-Essentials-Workshop an.

Frau hält Globus in der Hand
Foto: ©contrastwerkstatt - stock.adobe.com

China wird seit langem als einer der größten Umweltverschmutzer der Welt bezeichnet. Aber: Das Land investiert so viel wie kein anderes Land der Welt in saubere Technologien. Darüber hinaus hat sich die Regierung verpflichtet, bis 2060 CO2-neutral zu sein. Die Chancen für deutsche Unternehmen auf Chinas Weg zu einer Netto-Null-Zukunft sind beträchtlich. Allerdings ist der chinesische Markt auch sehr komplex. Deshalb bietet der German Accelerator interessierten „CleanTech“-Unternehmen einen dreitägigen China-Essentials-Workshop und - für diejenigen Unternehmen, die sich bewerben und angenommen werden - ein anschließendes achtwöchiges China Market Discovery-Programm.

 

Weitere Informationen und Quelle:
German Accelerator

Weitere News zum Thema
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK