20.04.2022 Finanzierung/Förderung, NRW

Biotechnologische Innovationen beschleunigen

Das Wirtschafts- und Innovationsministerium NRW hat unter dem Namen ZukunftBIO.NRW drei neue Förderwettbewerbe zu den Themen Zukunftsmedizin, Infektiologie und biobasierte Industrie gestartet. Beteiligen können sich neben kleinen und mittleren Unternehmen auch Start-ups. Das Land stellt dafür bis 2025 insgesamt 54 Millionen Euro zur Verfügung.

Pokal
Foto: ©BillionPhotos.com - stock.adobe.com

Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Die Biotechnologie ist - insbesondere in Verbindung mit digitalen Technologien - ein zentraler Baustein für eine klimaneutrale und zukunftsfähige Wirtschaft. Mit ZukunftBIO.NRW treiben wir die Entwicklung biotechnologischer Innovationen am Standort Nordrhein-Westfalen voran und beschleunigen die Anwendung in der Praxis. Die drei Förderwettbewerbe adressieren wichtige Zukunftsfelder und setzen starke Impulse für mehr Wertschöpfung. Kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups sind aufgerufen, sich mit ihren innovativen Ansätzen und Ideen zu beteiligen - gerne auch in Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen des Landes.“

 

Weitere Informationen und Quelle:
Landesregierung NRW

Weitere News zum Thema