06.02.2024 Finanzierung/Förderung, NRW

Dritte Wettbewerbsrunde „Grüne Gründungen.NRW“

Land und EU unterstützen grüne Start-ups mit bis zu 4,56 Millionen Euro. Bis zum 29. Februar 2024 können sich Gründerinnen und Gründer von „grünen“ Start-ups für die dritte Runde des Förderwettbewerbs „Grüne Gründungen.NRW“ anmelden. Der Wettbewerb unterstützt Start-ups bei der Entwicklung neuer Ansätze, Technologien, Verfahren und Dienstleistungen, die zum Klima-, Ressourcen- und Umweltschutz beitragen.

Das Land Nordrhein-Westfalen ist der bundesweit größte Standort für Gründungen aus der Umweltwirtschaft. Umweltorientierte Start-ups sind der Innovationstreiber einer Green Economy. Die Landesregierung will die Innovationspotenziale „grüner“ Gründungen weiter heben. Sie hat dazu im letzten Jahr im Rahmen des EFRE/JTF-Programms den Förderwettbewerb „Grüne Gründungen.NRW“ gestartet, der mit einem Förderbudget von bis zu 18 Millionen Euro aus EU- und Landesmitteln ausgestattet ist. In der zweiten von zunächst drei Einreichungsrunden wurden nun aus 36 eingereichten Projektskizzen sieben weitere Vorhaben von einer unabhängigen Jury zur Förderung empfohlen.

Die thematische Bandbreite der geförderten Projekte reicht von der umweltfreundlichen Energiespeicherung und -wandlung bis hin zur Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz, Wasserwirtschaft sowie der Ressourcenwirtschaft. Förderinteressierten steht eine weitere Einreichungsrunde offen. Die Frist hierfür endet am 29. Februar 2024.

Weitere Informationen und Quelle:

Landesregierung NRW