03.05.2024 Event/Wettbewerb, TU Dortmund

Das war das TU Start-up Weekend

Drei Tage, 55 Teilnehmende, 24 Ideenpitches, 9 Teams: Die zweite Ausgabe des TU Start-up Weekends der TU Dortmund brachte kreative Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen, die das Wochenende zur Ideenentwicklung nutzten.

Freitags starteten die Teilnehmenden mit einer Idee für selbst eingebrachte Problemstellungen und stellten diese innerhalb eines 60-sekündigen Pitches vor: von Plattformen für Amateurkünstlerinnen und -künstler, über neuartige Job- und Bewerbungsplattformen bis hin zu Kleiderschränken, die via Sensor und KI Stylingvorschläge unterbreiten. So vielfältig wie der fachliche Background der Teilnehmenden waren auch ihre Ideen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Feedbacks: Vormittags half das MakerSpace-Team des CET - Centrum für Entrepreneurship & Transfer beim Prototypenbau. Nachmittags wurden die Teams dann von Coaches in kleinen Sessions individuell beraten, bis es zum Endpitch ging.

Und das sind die Top-3:

1. Platz: GreenGain, ein Team, welches mithilfe von mobilen Bäumen und einer unterstützenden Community der Erhitzung von Städten entgegenwirken will.

2. Platz: TravelBuddy mit der Idee einer KI-Plattform, die bei der Reiseplanung behilflich ist.

3. Platz: FlavourOrganics, ein Forschungsteam der TU Dortmund, das die Extraktion von natürlichen Inhaltsstoffen zur Weiterverarbeitung in Parfum und Co. auch in der heimischen Küche ermöglicht.

Weitere Informationen und Quelle:

Technische Universität Dortmund

Technische Universität Dortmund

Die Initiative Exzellenz Start-up Center.NRW fördert das Centrum für Entrepreneurship & Transfer (CET) an der Technischen Universität Dortmund.

Mehr