28.09.2021 RUB

Mobiler Makerspace der Ruhr-Universität Bochum

Das Team des Makerspace der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat mit dem Bonner Künstlerkollektiv freeters einen VW Crafter umgestaltet, der in den kommenden Monaten zu einem mobilen Makerspace ausgebaut wird. Damit schafft der Makerspace einen weiteren Raum für Gründungs-Teams.

GründerInnen am Tisch
Foto: ©Rawpixel.com - stock.adobe.com

Studierende der RUB und der Bochumer Hochschulen können den Makerspace nutzen, um beispielsweise Prototypen für ihr Start-up zu entwickeln. Aber auch die Lehre soll zukünftig im Makerspace stattfinden. Interessierten stehen im Makerspace Designlabore, Textilbereiche, ein Film-Foto-Studio und Co-Working-Bereich zur Verfügung.

Langfristig soll der Makerspace zudem Bochumer Bürgerinnen und Bürgern offenstehen.

 

Weitere Informationen und Quelle:
Ruhr-Universität Bochum

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK