27.05.2021

Erster europaweiter Start-up-Wettbewerb der Universitäten

Start-ups aus 28 Universitäten aus ganz Europa sind aktuell im Wettbewerb „Stage Two“ angetreten. Der Wettbewerb wird von der RWTH Aachen und der HHL Leipzig Graduate School of Management organisiert. Sie möchten der Innovationskraft europäischer Gründerinnen und Gründer eine Bühne geben.

Foto: ©Rawpixel.com - stock.adobe.com
Foto: ©Rawpixel.com - stock.adobe.com

Die Start-ups präsentieren in der ersten Wettbewerbsrunde unter dem Motto „For Our Beyond“ innovative Lösungen und erhalten von Risikokapitalgebern und möglichen Pilotkundinnen und -kunden aus der Industrie direktes Feedback zu ihrer Geschäftsidee. Aus den 56 Finalisten - jeweils zwei Start-ups pro Universität - kürt eine Jury aus Professorinnen und Professoren der Universitäten sowie Vertreterinnen und Vertretern von Kapitalgebern und Branchenführern die Gewinnerinnen und Gewinner. Vergeben werden Hauptpreise in den Kategorien „Tech Innovation“ und „Business Innovation, weitere Preise werden für „Sustainability“, „Digital Business“ und „Female Founder“ verliehen. Das Finale findet am Freitag, 29. Oktober 2021 in Berlin statt und wird digital übertragen.

Initiator des Wettbewerbs ist Professor Malte Brettel, RWTH-Prorektor für Wirtschaft und Industrie.

 

Weitere Informationen und Quelle:
RWTH Aachen

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK