04.02.2021 | Inkubator, RWTH Aachen

Start der zweiten Runde im RWTH Incubation Program

Personen arbeiten zusammen an Tisch
Foto: ©whyframeshot - stock.adobe.com

Im Januar dieses Jahres startete die zweite Runde im RWTH Incubation Program, dem Flaggschiffprogramm für Start-ups an der RWTH Aachen. Das Programm unterstützt Deep-Tech-Start-ups mit Coaching, Mentoren und einem ExpertInnen-Netzwerk. Aus über 75 Bewerbungen haben die Aachener zwölf Start-up-Teams für Batch #2 des Programms ausgewählt.

Die Geschäftsideen der Teams decken ganz verschiedene Branchenfelder ab. Dazu gehören Energie, Prozessautomatisierung und Künstliche Intelligenz, Mobilität, Medizintechnik und fortschrittliche Materialien. In den nächsten vier Monaten werden die Gründerinnen und Gründer eine Reise durch den Inkubator unter Anleitung ihrer MentorInnen, Coaches unternehmen, auf der sie einen Überblick über die zukünftigen Workshops erhalten.

Das viermonatige RWTH Incubation Program bietet unter anderem Digital- und Präsenz-Veranstaltungen, Zugang zum Collective Incubator oder digitalHUB Aachen, Co-Working-Spaces und eine Mechanikwerkstatt. Die TeilnehmerInnen orientieren sich für die Dauer des Programms an einem Lehrplan und werden von Coaches und MentorInnen begleitet.

 

Weitere Informationen und Quelle:
www.rwth-innovation.de

Twitter