16.02.2021 | Rheinland, Start-ups

Gute Noten für den Gründungsstandort Rheinland

Statistiken
Foto: ©foxyburrow - stock.adobe.com

Der digihub Düsseldorf/Rheinland hat die Studie „Digital Scale-ups im Rheinland“ veröffentlicht, das dem Rheinland bescheinigt, ein vielversprechender Gründungsstandort zu sein. Die Studie gibt einen Überblick über den Status Quo des Gründungsgeschehens im Rheinland und macht Verbesserungspotenziale in der Start-up-Förderung sichtbar. 

Der digihub Düsseldorf/Rheinland hat eine Befragung unter Scale-ups im Rheinland durchgeführt, um den aktuellen Status und die Bedürfnisse der Gründerinnen und Gründer zu ermitteln und tiefergehend zu verstehen. Scale-ups besitzen eine ganz besondere volkswirtschaftliche Bedeutung, weil sie der Nukleus für zukünftige Großunternehmen und das Vorbild für andere Start-ups in ihren Branchen sind. Allerdings zeigen Studien, dass sich nur vier Prozent der Start-ups in Deutschland zu einem erfolgreichen Scale-up entwickeln.

Die wichtigsten Ergebnisse aus der Studie: Mehr als zwei Drittel (71 Prozent) der befragten Scale-ups sehen Vorteile in ihrem Standort im Rheinland gegenüber anderen Standorten. Fast 70 Prozent der Scale-ups haben ein Business-to-Business-Geschäftsmodell. Fast die Hälfte (48 Prozent) bezeichnet den Spagat zwischen operativem Geschäft und strategischer Entwicklung als größte Herausforderung. Die Umfrage des digihub Düsseldorf/Rheinland zeigt, dass für junge Unternehmer und Unternehmerinnen die Vorteile des Rheinlands gegenüber anderen Regionen überwiegen. Insbesondere die Nähe zu Unternehmen und zur Industrie wird hervorgehoben, aber auch die Verfügbarkeit von qualifizierten Mitarbeitern wird genannt. Die Studie liegt zum Download vor.

 

Weitere Informationen und Quelle:
www.digihub.de
www.duesseldorf.de 

Twitter