31.01.2020 | Allgemein

Gründungswettbewerb KUER.NRW bietet Unterstützung für Grüne Start-ups

Logo von KUER.NRW
KUER.NRW Logo. Quelle: KUER.NRW

Die Bewerbung für den KUER.NRW Gründerwettbewerb ist jederzeit möglich. Er fördert Start-ups im Bereich Klima, Umwelt, Engergieeinsparung und Ressourcenschonung. Es winken Preise zwischen 1.000 und 5.000 €, individuelle Unterstützung nach der Gründung und Kontakt zu großen Investoren und Multiplikatoren.

Im Jahr 2020 können sich erneut Start-ups aus den nachhaltigen Branchen Klima, Umwelt, Energieeinsparung und Ressourcenschonung für den Gründerwettbewerb KUER.NRW bewerben. Dazu aufgerufen werden Teams, welche in NRW gründen möchten, sowie schon bestehende junge Unternehmen. Bei einer KUER-Gründung werden die Start-ups mit vier Erfolgsmodulen durch den Gründungsprozess begleitet.

  1. Das „KUER Scouting“ soll das Potenzial der Geschäftsidee aufdecken. Dazu sollen die Teams ihre Idee zu Papier bringen und den Experten ihre Vision auf kreative Weise vorzeigen.

  2. Der „KUER Businessplan-Wettbewerb“ hilft den Gründern durch u.a. individuelle Coachingangebote innerhalb von fünf Monaten einen Businessplan aufzustellen. Für die Gewinner werden Preise zwischen 1.000 und 5.000 € vergeben.
     
  3. Nachdem der Businessplan aufgestellt ist, wird im Modul „KUER Success“ der Gründungsprozess, sowie die Nachgründungsphase individuell unterstützt und Hilfe bezüglich der Kapitalsuche angeboten.
     
  4. In dem letzten Modul „KUER Best Practice“ wird die Gründung in der Phase des Markteintritts ins Rampenlicht gestellt. Das Team bekommt die Gelegenheit Kontakt zu Investoren, Netzwerken und Multiplikatoren aufzubauen.

Anmelden können Sie sich jederzeit unter www.kuer.nrw.

Twitter